die Onleihe enio24. Stolz und Vorurteil

Seitenbereiche:


Inhalt:

Klassikerinnen neu entdeckt von Schriftstellerinnen der Gegenwart Die Frauen in Jane Austens beliebtestem Roman sind auf der Jagd. Ihr Ziel: eine gute Partie. Die Männer schwärmen, zagen und zaudern, bis sie begreifen, dass nur ein Weg zu ihrem Glück führt: die Ehe. "Sie sind mir immer schon die liebsten: Romanheldinnen, mit denen sich herrlich debattieren lässt. Und bei keiner ist ein imaginäres Streitgespräch in so perfekter Mischung Vergnügen und große Herausforderung wie bei Elizabeth Bennet aus ›Stolz und Vorurteil‹." (Tanja Kinkel)

Autor(en) Information:

Jane Austen (1775-1817) ist die bekannteste britische Schriftstellerin aus der Zeit des Regency. Ihre sechs Hauptwerke, darunter "Sinn und Sinnlichkeit" (1811), "Stolz und Vorurteil" (1813) und "Emma" (1816), wurden zu literarischen Klassikern und erfreuen sich - nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen aufwändigen Verfilmungen - noch heute großer Beliebtheit. Tanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, studierte Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft und erhielt diverse Literaturpreise, Stipendien in Rom, Los Angeles und an der Drehbuchwerkstatt in München; zuletzt Turmschreiberin in Abenberg. Sie ist im Beirat des Deutschen PEN, Beirat in der Internationalen Feuchtwanger Gesellschaft, Beirat der Freunde der Bamberger Symphoniker, Gastdozentin an Hochschulen und Universitäten im In- und Ausland. Sie schreibt in Anthologien, fertigt Dramolette und schrieb bis 2019 achtzehn Romane, die in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt sind, mit einer weltweiten Gesamtauflage von gut sieben Millionen Exemplaren. 2018 wurde sie mit dem E.T.A.-Hoffmann-Preis ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können